Infomaterial anfordern

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Demo anfordern

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Beratung anfordern

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unserer Software.

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Lassen Sie sich alles zeigen

Gerne beraten wir Sie persönlich zu unserer Software.

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Infomaterial anfordern

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Demo anfordern

Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Frage stellen

Gerne beraten wir Sie persönlich und beantworten Ihre Fragen zu unserer Software.

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Kostenfreie Demo-Version

Fordern Sie jetzt eine kostenlose Demo-Version der Foto-Aufmaß-Lösung an.

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Haben Sie Fragen? +49 (0) 2191 9355 0

MEISTERWISSEN VON A BIS Z:

HANDWERKER­RECHNUNG LOHNKOSTEN AUSWEISEN

Beratung anfordern

Zur Demo

Infomaterial anfordern

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

Demo anfordern

Datenschutzzustimmung*

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtangaben.

H

Handwerkerrechnung Lohnkosten ausweisen

Das Ausweisen von Lohnkosten auf einer Handwerkerrechnung dient dazu, dem Kunden eine klare und transparente Aufschlüsselung der Gesamtkosten des Projekts zu geben.
Diese Kostenberechnung erfolgt normalerweise stundenweise und kann sich entsprechend dem Fachwissen und der Erfahrung des jeweiligen Handwerkers unterscheiden. Innerhalb der Rechnungsstellung werden die für das Projekt aufgewendeten Arbeitsstunden zusammen mit dem entsprechenden Stundensatz angegeben.

Neben der Bedeutung für eine transparente und vertrauenswürdige Geschäftspraxis können in bestimmten Fällen auch rechtliche Anforderungen eine Rolle spielen. Besonders im Hinblick auf steuerliche Vorteile ist es in einigen Ländern, wie beispielsweise Deutschland, vorteilhaft, die Lohnkosten auf einer Handwerkerrechnung auszuweisen. So können unter bestimmten Bedingungen Handwerkerleistungen steuerlich geltend gemacht werden.

Um die Lohnkosten auf einer Rechnung korrekt auszuweisen, müssen Handwerksbetriebe einige grundlegende Aspekte berücksichtigen:

  1. Genauigkeit bei der Zeiterfassung: Dies ist ein wesentlicher Aspekt, um die genaue Anzahl der geleisteten Arbeitsstunden zu ermitteln. Nur so können die korrekten Lohnkosten berechnet und ausgewiesen werden. Die Nutzung einer Software zur Zeiterfassung ist ideal, um minutengenau abrechnen zu können.
  2. Festlegen eines angemessenen Stundensatzes: Der Stundensatz, der den Kunden berechnet wird, muss nicht nur die Lohnkosten decken, sondern sollte auch andere Kosten berücksichtigen, wie z.B. Sozialabgaben, Betriebskosten und einen angemessenen Gewinn. Die Lohnkosten für einen Mitarbeiter variieren nach Ausbildungsgrad eines Mitarbeiters – Meister, Azubi oder Geselle – oder zusätzlicher Qualifikationen. Sind diese Daten in einer Software hinterlegt, lassen sich individuelle Stundenverrechnungssätze festlegen und der Handwerksbetrieb kann kostendeckend arbeiten.
  3. Detaillierte Aufzeichnungen: Eine genaue Dokumentation der geleisteten Arbeit, der verwendeten Materialien und anderer mit dem Auftrag verbundener Kosten ist wichtig. Diese Aufzeichnungen sollten so geführt werden, dass sie leicht nachvollziehbar und überprüfbar sind. Dies kann mittels Software sichergestellt werden und erleichtert die Beantwortung möglicher Fragen des Kunden.
  4. Kenntnis der rechtlichen Anforderungen: Abhängig vom Rechtsraum können verschiedene rechtliche Anforderungen an das Ausweisen von Lohnkosten bestehen. Handwerksbetriebe sollten sich darüber im Klaren sein und sicherstellen, dass ihre Praktiken diesen Anforderungen entsprechen.
  5. Transparente Kommunikation mit dem Kunden: Die Rechnungsstellung sollte klar und verständlich sein, damit der Kunde genau weiß, für was er bezahlt. Ein offener Dialog mit dem Kunden über die Zusammensetzung der Kosten kann Missverständnisse vermeiden und das Vertrauen stärken.
  6. Verwaltung und Organisation: Ein effektives System zur Verwaltung von Arbeitszeiten, Kosten und Rechnungsstellung ist unerlässlich. Es kann helfen, Fehler zu minimieren, den Verwaltungsaufwand zu reduzieren und sicherzustellen, dass die Lohnkosten korrekt ausgewiesen werden.

Zur Demo

Seminar-Programm

Ob erfahrener Anwender oder Einsteiger - Profitieren Sie von unseren Weiterbildungsangeboten.

News & Presse

Hier finden Sie die neuesten Beiträge und Presseinformation mit dem direkten Kontakt zu uns.

Erfolgsgeschichten

Unsere Kunden – Ihre Branchenkollegen – erzählen, wie unsere Software Betriebe nach vorn bringt.

Karriere

Werden Sie Teil unseres Teams! - Wir freuen uns auf Sie!

GoBD-Siegel - zertifizierte Software nach IDW PS 880
DSGVO-Siegel
Logo Microsoft Gold Partner Application Development
Logo Apple Developer
Zertifikatssiegel VQZ Bonn - DIN EN ISO 9001 Version 2015

Copyright © 2024 Sander & Doll AG

Zur Demo